Abschluss der Hinrunde für OSC II - IV - 26.11.2018

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Spiele der Hinrunde für die zweite, dritte und vierte Mannschaft des OSCs statt. Die erste Mannschaft darf in zwei Wochen nochmal ran.

Im folgenden die Spielberichte der letzten Spieltage:

Mannschaft 1

Samstag war man auswärts in Regensburg. Die Halle war (so vermutet man) auf Grund der bevorstehenden Weihnachtszeit bereits im November sehr kalt. Da aber kein Glühwein in der Halle aufzufinden war, hielt sich die Begeisterung dieser Anlehnung an die „kalte Jahreszeit“ eher in Grenzen bei den OSClern.

Es wurde mit den drei Doppeln begonnen, hier konnte in keinem der drei Spiele die volle Leistung abgerufen werden und so wurde leider nur das erste Doppel verbucht, wodurch man einen 1:2 Rückstand wieder aufholen musste. Die vier Einzel waren ähnlich durchwachsen und es konnte nicht auf die Trainingsform zurückgegriffen werden. Das Dameneinzel sowie das zweite Herreneinzel gingen an die Gastgeber, der OSC holte sich die Herreneinzel eins und drei, sodass man vor dem Mixed einem Zwischenstand von 3:4 gegenüberstand. Das Mixed wurde allerdings sicher gewonnen und so konnte man sich mit einem Unentschieden immerhin noch einen Zähler abholen und ging mit einem blauen Auge aus der Halle.

 

Sonntag war die Mannschaft zuhause gegen Landshut. Der Vortag war bei allen noch im Hinterkopf und so versuchte man, sich durch besonders intensives und ständiges Coachen während den Spielen auf Kurs zu halten. Die Herrendoppel waren beide geprägt von Höhen und Tiefen. Leider waren im zweiten Doppel zu viele Tiefen und so musste man das Spiel an die Gäste abgeben. Die Damen holten sich hingegen ihr Spiel ohne große Zweifel. Nach der „Leistung“ des Vortages war die Motivation, die Einzel heute sicherer zu gestalten, bei allen zu spüren. Mai fing mit dem Dameneinzel an und konnte den verbliebenen ungezwungenen Fehlern mit starker Laufarbeit entgegenwirken und sich damit den Sieg holen. Die nächsten beiden Spiele waren das dritte Einzel und das Mixed. Domi und Lisa im Mixed spielten stark zusammen und konnten immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr finden und somit das Spiel gewinnen. Andi Goller hatte im dritten Einzel anfangs auch einige Schwierigkeiten, konnte aber, wie schon seine Mannschaftskollegen vor ihm, durch gezieltes Coachen auf Kurs gehalten werden und somit den fünften Punkt holen. Bei dem Zwischenstand von 5:1 für den OSC standen noch das erste und zweite Herreneinzel aus. Long hatte im zweiten Einzel wie schon am Tag zuvor Probleme, seine normalerweise sehr konstante Spielweise aufs Feld zu bringen, konnte dies aber gegen Ende des ersten Satzes ändern und entschied damit auch das vorletzte Spiel für den OSC. Das letzte Spiel war das erste Herreneinzel von Benni. Nach einem eher unspektakulären ersten Satz, der verloren ging, gab er im zweiten Satz das Spiel auf. Auf der Bank wurde gemunkelt, dass er Zeit sparen wollte, um schneller der gemeinsamen Erfrischung mit isotonischen Kaltgetränken beiwohnen zu können. Die genauen Gründe werden wir wohl nie erfahren.

Alles in Allem war man mit drei Punkten aus dem Wochenende nicht ganz auf Höhe der Erwartungen, konnte aber als Lichtblick mitnehmen, dass in der Mannschaft wieder ein Aufwärtstrend und Anknüpfen an alte Leistungen erkennbar war.

 

Mannschaft 2

Am letzten Spieltag der Hinrunde trat die zweite Mannschaft gegen Lohhof 2 und Rosenheim an. Ohne die Stammspieler Manu und Sonja wurde es wie erwartet schwierig.


In den Doppeln gegen die Hausherren aus Lohhof waren Mai und Maria am nächsten am Erfolg dran, aber mussten sich leider in 3 Sätzen geschlagen geben. So lag die Mannschaft schon 0:3 hinten. Nachdem das Dameneinzel verloren ging, war Ayato im Einzel schon zum Siegen verdammt, um noch ein Unentschieden zu erreichen. In drei hart umkämpften Sätzen hatte er aber am Ende nicht das Glück auf seiner Seite. Alex und Maria im Mixed, sowie Lars im Einzel holten noch die Ehrenpunkte, sodass das Spiel 2:6 zuende ging.


Im zweiten Spiel gegen ebenfalls ersatzgeschwächte Rosenheimer war die Bilanz nach den Doppeln deutlich besser: Maria und Mai waren im Entscheidungssatz erfolgreich und auch Torben und Lars konnten sich durchsetzen. Das erste Herrendoppel war im 3. Satz nicht erfolgreich, sodass die Mannschaft 2:1 in Führung gehen konnte. Die 3 Punkte für den 5:3 Sieg holten die Herreneinzel.

In der Tabelle ist die zweite Mannschaft trotz der Niederlage auf den ersten Platz vorgerückt. Die Konstellation ist denkbar knapp: Lohhof folgt punktgleich mit zwei gewonnenen Spielen weniger, vor Prien mit einem Punkt, ein gewonnenem Spiel, sowie Lohhof 2 mit einem Punkt und 3 gewonnenen Spielen weniger. Somit ist alles offen und es bleibt spannend im Kampf um die Tabellenspitze.

Mannschaft 3

Am letzten Spieltag der Hinrunde hatte die dritte Mannschaft des OSC München den Tabellenersten und -zweiten zum Gegner. Der Aufstiegsfavorit ESV München gewann zum Leidwesen der OSCler klar mit 8:0 und setzt seine Siegesserie fort. Gegen den Tabellenzweiten Erdweg konnte die dritte Mannschaft sehr gut mithalten und gewann je ein Doppel, Einzel und das Mixed. Dies führte zur knappen 3:5 Niederlage. Insgesamt beendet die Mannschaft die Hinrunde im sicheren Mittelfeld und wird in der Rückrunde alles daran setzen ein paar Plätze nach vorne gut zu machen.

Zurück