Moderner Fünfkampf in München / Neubiberg

Unsere Abteilung für modernen Fünfkampf trainiert in Neubiberg.

Diese Abteilung ist auf Turnieren sehr erfolgreich und trainiert leistungsorientiert.

Wenn Sie an einem 'Schnuppertraining' teilnehmen wollen, klicken Sie bitte hier um Informationen vorab zu erhalten!

Info und Meldungen unter

Tel.: 089 6014877

E-Mail osc-muenchen(at)mail.de

Matthias Aust

 

 

Der Moderne Fünfkampf auf dem Sprung ins Moderne

Der Moderne Fünfkampf stellt neues Sportmodell vor:

In den vergangenen Tagen bewunderten wir in Peking den großartigen Sieg der deutschen Lana Schöneborn im Modernen Fünfkampf. Die Olympiasiegerin konnte ihre Vielseitigkeit in den einzelnen Disziplinen: Degenfechten, Luftpistolenschießen, Schwimmen 200m Freistil, Reiten (Springen) und Laufen 3000m unter Beweis stellte. Dieser klassische Sport war ein Wunschkind von Piere de Coubertin. In Anlehnung an den Olympischen 5 Kampf der Antike wurde dieser Sport 1912 in Stockholm ins Olympische Programm aufgenommen. In den letzten Jahrzehnten gab es immer wieder kleine Veränderungen in der Ausführung. Jetzt aber sind gravierende Änderungen geplant. 2012 bei den Olympischen Spielen in London (könnte es einen passenderen Zeitpunkt geben 100 Jahre Moderner Fünfkampf) so gesehen wird der Wettkampf in einer anderen Version ausgeführt, d.h. zeitintensiver, alle Disziplinen an einem Ort, nacheinander ablaufend, zuschauer,- und medienfreundlicher. Der Wettkampf kann dann, z.B. im Stadion, in der Zeit von ca. 6-7 Stunden konzentriert verfolgt werden.

Da das diesjährige Jugend –Sommercamp mit 60 Teilnehmern in der Universität der Bundeswehr, u.a..mit unter dem Motto des Modernen Fünfkamps stand, konnte hier die wichtigste Änderung im neuen Modell vorgestellt werden, Schießen und Laufen, wie beim Biathlon in durchlaufender Form, als letzte Disziplin, Zieleinlauf gleich Sieger und Platzierte. Dazu die Frage, was ist an dem Modernen Fünfkampf modern?

Bei der Vorstellung im Sommercamp ging der Bayerische Verband für Modernen Fünfkampf „ins moderne“. Modern und Fortschritt in der Technik, so soll der Ablauf sein. Die Lasertechnik (Licht-Point-Schießen) kam zum Einsatz. Die Technik ist schon soweit ausgereift, dass sie regional als auch national eingesetzt werden kann. Der ganz große Vorteil und Durchbruch besteht darin, dass das Schießen ohne besonderen Sicherheitsaufwand überall, völlig unkompliziert im Aufbau, durchgeführt werden kann. So konnte auch erstmals ein Indoor-Wettkampf mit 60 Teilnehmern unter den Augen von S.K H Leopold Prinz von Bayern, der sich in die Technik des Lasersystems einweisen ließ und dieses auch gleich ausprobierte. s. Bild. Der Prinz der sich besonders für die Jugend in diesem Vielseitigkeitssport engagiert, überreichte anschließend den Finallisten und Teilnehmern die Teilnehmerurkunde am Wettkampf.

Gesucht: talentierter Nachwuchs m/w besonders im Freistilschwimmen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter dem separaten Webauftritt der Fünfkampfabteilung

Bild: SKH Prinz Leopold von Bayern der sich vom Organisator des Wettkampfs Matthias Aust einweisen lässt